Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeines

Die Massagen finden auf Ihren Wunsch hin statt. Sie tragen hierzu die alleinige Verantwortung. Sie verpflichten sich in ihrem eigenen Interesse, ALLE evtl. bestehende Erkrankungen oder Beschwerden anzugeben. Schwangerschaft muss ebenfalls mitgeteilt werden. Von einer Massage mit vollem Magen, und/ oder unter Alkohol- oder Drogeneinfluss wird abgeraten. Bei einigen akuten Krankheiten muss von einer Behandlung abgesehen werden, bei anderen wird die Behandlung entsprechend angepasst. Bei gesundheitlichen Problemen, die während der Behandlung auftreten, verpflichten sie sich, diese unverzüglich mitzuteilen. Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass sie Ausschlussgründe nicht genannt haben, ist Meroët von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund ihnen selbst nicht bekannt und für uns nicht erkennbar war. Unseren Angeboten und Vereinbarungen liegen die nachstehenden Bedingungen zugrunde. Der Kunde erkennt unsere Geschäftsbedingungen durch eine Massagebuchung oder Abnahme eines Gutscheins uneingeschränkt an Meroët behält sich das Recht vor, in bestimmten Fällen eine Massage abzulehnen.

§ 2 Termine/Stornierungen und Terminvereinbarungen

Vereinbarte Termine sind für Sie und auch für uns verbindlich. Die Massagezelt kann auch die Zeit zum Aus- und Ankleiden sowie Fußwaschung beinhalten. Damit ein für alle zufriedensteilender Ablauf garantiert werden kann, beachten Sie bitte folgende Regelungen für Terminvereinbarungen: Wenn Sie einen Termin verschieben oder absagen müssen, so bitten wir Sie, uns mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin Bescheid zu geben. Bei Verschiebungen I Absagen per email müssen diese auch mindestens 48 Stunden vorher mit- geteilt werden. Da die Termine nur für Sie reserviert sind und Sie einen Termin nicht rechtzeitig absagen, oder zu einem vereinbarten Termin ohne vorherige Absage nicht erscheinen, behält sich Meroët das Recht nach §615, Satz 1 BGB vor, für die zu dem vereinbarten Termin zu erbringende Leistung eine Vergütung von bis zu 100% der sonst für die erbrachte Leistung fälligen Vergütung zu verlangen. Ein verspätetes Erscheinen zum vereinbarten Termin kann unter Umständen auch Im Interesse der nachfolgenden Kunden von der Behandlungszelt abgezogen werden, wenn überhaupt eine Behandlung innerhalb der Restzelt noch sinnvoll ist. Bitte kommen Sie daher rechtzeitig zu Ihrem Termin. Für eine von Ihnen gewünschte Kürzung der Behandlung während des Termins können keine preislichen Vergünstigungen gewährt werden. Es ist der volle Behandlungspreis gemäß Buchung zu zahlen.

§ 3 Gutscheine / Gutscheinabwicklung

Für Ausstellung und/oder Versand wird eine Gebühr von 2.50 € erhoben.
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma Meroët, somit können Gutscheine nur eingelöst werden, wenn der Rechnungsbetrag beglichen wurde! Die Gültigkelt eines Gutscheins gilt ab dem Ausstellungsdatum 3 Jahre (BGB §195), danach Ist eine Einlösung nicht mehr möglich. Meroët haftet nicht für den Verlust von Gutscheinen und ist nicht zu deren Ersatz verpflichtet. Der Gutschein ist auf eine andere Person übertragbar. Zum Einlösen des Gutscheines muss eine Terminvereinbarung erfolgen und der Gutschein muss zum Termin mitgebracht werden. Können Sie den mit Meroët vereinbarten Termin nicht einhalten, muss dieser unter Berücksichtigung der unter §2 genannten Fristen von Ihnen abgesagt werden. Erfolgt keine Terminabsage innerhalb der unter §2 genannten Fristen, behält sich Meroët das Recht vor, die in §2 genannte Vergütung vom Gutscheinwert abzuziehen. Der Gutschein kann bei Nichterscheinen ohne vorherige Absage des Termins seine Gültigkelt verlieren und wird dann als eingelöst betrachtet. Eine Auszahlung des Gutscheinwerts ist ausgeschlossen.

§ 4 Gültigkeit / Gültigkeit der Preisliste

Laut § 19 Abs. 1 UStG unterliegen wir nicht der Umsatzsteuer, daher wird die Mehrwertsteuer nicht ausgewiesen.
Es gelten immer die jeweils aktuelle Preisliste und die aktuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der Neuen ihre Gültigkeit. Die Geschäftsinhaberin behält sich Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Die Vergütung für die durch uns erbrachten Leistungen erheben wir nach Durchführung der Behandlung sofort in bar, durch das Abrechnungszentrum für Apotheker und Ärzte „Dr. Güldener GmbH“, oder durch Einlösung Ihres Gutscheins.

§ 5 Datenschutz / Datenspeicherung

Alle Inhalte einer Behandlung unterliegen dem Datenschutz und werden von uns streng vertraulich behandelt, es sei denn ein Leben ist in akuter Gefahr. Ebenso wird ihre Telefonnummer nicht an Dritte weitergegeben und von uns nur mit Ihrem Einverständniss in bestimmten Fällen angerufen, z.b. bei Terminbestätigung und/oder Absage. Für den Informationsaustausch über E-Mail übernehme ich keine Haftung. Beim Gebrauch von E-Mail und elektronischer Post können unbefugte Personen mitlesen und damit datenschutzrechtliche Gesichtspunkte verletzen. Ebenso könnte Ihre E-Mail auch im Internet verloren gehen oder fehlgeleitet werden. Auch für Sie gilt: Diskretion- detaillierte Berichte über Massagesitzungen z.B. im Internet haben dort nichts zu suchen -egal ob positiv oder negativ- bitte beschränken Sie sich auf wenige Worte in Ihren Bewertungen/Erfahrungsberichten.

§ 6 Haftung

Ich übernehme keine Haftung für Verletzungen/Unfälle die Sie sich in den Behandlungsräumen zuziehen. Es liegt in Ihrer Verantwortung vorsichtig bei der Benutzung der Räume und sanitären Anlage zu sein, besonders bei öligen Füßen. Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die daraufzurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verweigert, ist „Meroët“ von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für „Meroët“ nicht erkennbar war. Nicht alle Übungen und Positionen sind für jeden geeignet. Insbesondere die Dehn- und Streckübungen können, wenn Sie mit zuviel Kraft ausgeführt werden, zu Verletzungen führen. „Meroët“ weist ausdrücklich darauf hin, dass die Massage schmerzhaft sein kann!!! Eine Haftung kann nicht übernommen werden.

§ 7 Bodycheck

Um eventuelle körperliche Einschränkungen beachten zu können, wird bei Erstkunden ein schriftlicher Bodycheck, und zwar in Frageform durchgeführt. Der Kunde ist in seinem eigenen Interesse gehalten, eine Schwangerschaft, sowie ALLE körperlichen Beschwerden und/oder Krankheiten vollständig anzugeben. Falls ein Kunde die entsprechenden Fragen nicht oder nur unvollständig beantwortet, kann keine Massage am Kunde durchgeführt werden!

§ 8 Wertsachen

Für die Garderobe der Kunden wird nicht gehaftet. Kunden sollten Ihre Wertsachen während der Massage bei sich tragen oder Personal zur Aufbewahrung übergeben. Auf verlorene oder beschädigte Wertgegenstände wird keinerlei Haftung übernommen.

§ 9 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand

Die Vertragsbestimmungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung der Internationalen Kaufrechtsgesetze ist ausgeschlossen. Gerichtsstand für Kaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben sowie Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt zur Zeit der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Hamburg.

§ 10 Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen nicht betroffen. Die unwirksame Bedingung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihrer verfolgten wirtschaftlichen Zweck soweit wie möglich verwirklicht.